Strahlende Kinderaugen, aber ebenso bei den Erwachsenen. Es ist einfach pure Magie. Die Rede ist vom Disneyland. Was als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin gedacht war entpuppte sich für mich ebenfalls als ein absolut magischer Tag. Ich selbst hätte es nicht für möglich gehalten, dass mich dieser Disneyzauber so mitnimmt. Aber ich glaube mittlerweile das man ist in keinem Alter davor gefeit ist.

Für einfach jeden ist etwas im Disney-Park zu finden. Von diversen Achterbahnen über gemütliche Dampferfahrt bis hin zu Irrlauf im Labyrinth. Man kann in Peter Pan’s Welt umher reisen, man kann im Toy Story Modus Spiele spielen und man kann.. ach man kann einfach alles dort machen. Das hier alles aufzuzählen würde Jahre dauern. Und manchmal ist es vielleicht auch ganz gut sich einfach überraschen zu lassen und nicht ganz so vorbereitet zu sein. Dann traut man sich nämlich auch Achterbahnen mit Looping zu fahren, wenn man gar nicht weiß, was sich hinter bestimmten Attraktionen verbirgt. 

Um ein Haar wäre die tägliche Parade ins Wasser gefallen.. im wahrsten Worte. Ca. eine  Stunde bevor es soweit war, zog sich der Himmel zu, es fing an zu regnen und weil das noch nicht genug war, kam auch noch Hagel dazu. Meine Laune trübte sich schon, weil ich so sehr befürchtete das dadurch die Parade nicht stattfindet (diese ist nämlich immer wetterabhängig – ansonsten findet sie täglich statt). Aber als ob Disney selbst für das Wetter verantwortlich ist, kehrte kurz vor Beginn die Sonne zurück. Der Himmel schien so blau als hätte er noch nie etwas von Regen gehört. Perfekt für die Parade. Wir stürmten aus unserem überdachten Plätzchen und suchten uns eine kleine Lücke in zweiter Reihe um die so umschwärmte Parade sehen zu können. Pünktlich auf die Minute um 17.30 Uhr ging es los. Und wow, ich fühlte mich wieder wie ein Kind. Das war toll. 

Sofort nach Ende der Parade zog es uns gleich zum „Geisterhaus“. Eins der wenigen Sachen die wir an dem Tag noch nicht gesehen hatten, da die Wartezeit dort schon fast den ganzen Tag bei 60 Minuten lag. Das war uns ein bisschen zu viel, wenn man nur einen Tag für den Park hat. Nun hatten wir Glück und es dauerte nur noch 20 Minuten. Die Wartezeiten bei den anderen Attraktionen hielten sich ansonsten den ganzen Tag über in Grenzen. Das längste was wir gewartet hatten, waren 35 Minuten. Die Zeit ist am Eingang einer Attraktion immer angegeben. Wir haben die Zeit selbst gestoppt und man kann sich echt darauf verlassen. Durchschnittlich warteten wir 5-10 Minuten. Also absolut okay. 

Neben all den tollen Attraktionen zog es uns auch in alle Souvenirshops. Ja ich glaube wir waren wirklich in allen die es dort gibt. Aber in jedem Shop gab es auch was neues Tolles zu entdecken. Es wurde also nie langweilig.

Alles in allem war es einfach das perfekte Freundinnen-Wochenende. Ich hatte soviel Spaß wie schon lange nicht mehr und hab den ganzen Tag den jugendlichen Leichtsinn von früher gespürt und gelebt. Disney – das ist wirklich Magie für Groß und Klein. 

Write A Comment

Pin It